Orgelpfeiffen der Stadtkirche St. Marien (Foto: Stadtkirche Celle)

Kirchenmusik

Jahresprogramm 2016 erschienen

In diesen Tagen erscheint der Veranstaltungsflyer zum diesjährigen Musikprogramm in der Stadtkirche St. Marien. Eine Vielzahl von Veranstaltungen durchzieht das Jahr, darunter wieder etliche Konzertveranstaltungen, Aufführungen der Celler Stadtkantorei, Gastspiele renommierter Ensembles, Chöre und Gesangssolisten, besondere musikalische Gottesdienste und Orgelmusiken. Bemerkenswert ist hierbei eine große stilistische Bandbreite. Kirchenmusikdirektor Martin Winkler, federführend bei der Programmgestaltung, sorgt für eine Vielfalt, die anspruchsvolle klassische Akzente ebenso umfasst wie "Crossover"-Veranstaltungen und Begegnungen mit Stilrichtungen wie dem Jazz, Klezmer oder auch südamerikanischer Musik.

Herausragende Akzente der Celler Stadtkantorei sind in diesem Jahr die Aufführung der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach am 13. März sowie ein Chor-/Orchesterkonzert unter dem Motto "Tango con Spirito" am 25. September, dessen Programm im Zusammenwirken mit dem renommierten Ensemble "Sueno Tango" u. a. eine Tango-Messe des argentinischen Komponisten Martin Palmeri sowie vom Jazz inspirierte Chor-/Orchestermusik umfasst.

Weiterhin gestaltet die Stadtkantorei neben den traditionellen festlichen Kantatenaufführungen und anderen Gottesdiensten den seit einiger Zeit in größeren Abständen stattfindenden "Evensong", ein musikalisches Abendgebet nach englischer Tradition. Im Herbst führt den Chor eine Konzertfahrt nach Luxemburg, wo Palmeris "Misa Tango" noch einmal im Zusammenwirken mit dem Chor des dortigen Musikkonservatoriums erklingen wird.

Spannende musikalische Begegnungen versprechen auch Konzertveranstaltungen mit namhaften Künstlern wie dem Bariton Hanno Müller-Brachmann(Liederabend am 28. Februar) oder dem Klarinettisten Giora Feidman im Zusammenwirken mit dem Rastrelli-Celloquartett (6. November).

Die aufgrund eines Befalls der historischen Pfeifen der großen Barockorgel durch Bleifraß dringend notwendig gewordenen Maßnahmen zur Rettung und Sanierung finden auch im aktuellen Programm ihren Niederschlag. Der Chor der Dresdener Frauenkirche wird unter der Leitung von Matthias Grünert gemeinsam mit KMD Martin Winkler an der Orgel ein Benefizkonzert (27. Mai) gestalten. Zu einer grenzüberschreitenden Begegnung kommt es schließlich in einem weiteren Benefizkonzert (28. August), wenn Martin Winkler an einer digitalen Computerorgel technisch-klangliche Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts dem barocken Klang der Pfeifenorgel gegenüberstellt.

Freuen darf man sich auch auf eine Fortführung der Reihe "BilderKlänge", in deren Rahmen Bildmalereien der Celler Schlosskapelle durch Texte und Musik vorgestellt und interpretiert werden, auf Besuche des preisgekrönten Jugendchores "Quilisma" im Rahmen des Projektes "Jazz Art Niedersachsen" sowie des Männerchorensembles "Echo" aus Dresden und auf Konzert mit dem in der Region inzwischen längst etablierten Ensembles "Celler Nachtmusique".

Weitere musikalische Veranstaltungen und Informationen können der Veranstaltungsübersicht entnommen werden, die in der Touristik Information Celle (Altes Rathaus) ebenso erhältlich ist wie bei der Ev.-luth. Stadtkirchengemeinde Celle, in öffentlichen Einrichtungen und weiteren Kirchen. Eine Zusendung erfolgt auf Anfrage unter Tel.: 05141-6595 (Kirchenmusikbüro/Kantorat der Stadtkirche St. Marien Celle).