Gemeindehaus an der Stadtkirche  (Quelle: Stadtkirche Celle)

Martin Winkler

Martin Winkler studierte Schulmusik (Lehramt an Gymnasien) und Kirchenmusik an der Musikhochschule Köln (Orgel bei Domorganist Prof. Clemens Ganz, Dirigieren bei Prof. Dr. Henning Frederichs) sowie Klassische Philologie und Theologie an den Universitäten Köln und Bonn. Vertiefende Studien führten ihn darüber hinaus zu namhaften Interpreten wie Daniel Roth, Ewald Kooiman und Jean-Claude Zehnder (Orgel) sowie Kurt Suttner und Wolfgang Schäfer (Chorleitung).

Nach Tätigkeiten als Kirchenmusiker in verschiedenen rheinischen Kirchengemeinden war er von 1993 bis 2001 Bezirkskantor in Schopfheim/Südbaden. Als Organist, Cembalist und Dirigent konzertierte er darüber hinaus mit verschiedenen Ensembles, Chören, Orchestern und Instrumentalsolisten im In- und europäischen Ausland. 2000/2001 war er außerdem Vorsitzender des Landesverbandes der evangelischen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker Badens.

Seit 2002 ist Martin Winkler Kirchenmusikdirektor der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und Kantor an der Stadtkirche St. Marien in Celle.