andächtig am Abend (Quelle: Stadtkirche Celle)

Altar ganz nah (Quelle: Stadtkirche Celle)

am Lagerfeuer (Quelle: Stadtkirche Celle)

Spaghettiiiiiii (Quelle: Stadtkirche Celle)

Konfirmation

Anmeldungen

Das Anmeldeverfahren wird frühzeitig auf dieser Seite angegeben. Üblicherweise werden im März betroffene Gemeindemitglieder angeschrieben. Informationen darüberhinaus können im Gemeindebüro hinterfragt werden.
zum Gemeindebüro

Konfirmandenunterricht

Jugendliche werden in einer Konfirmandenzeit mit christlichen Gebräuchen und Lehren vertraut gemacht und haben die Möglichkeit einer intensiven Gemeinschaftserfahrung als Gruppe innerhalb der großen Gemeinde. Sie runden damit ab, was bei den meisten in der Kindertaufe begonnen hat. Damals sagten noch ihre Eltern und Paten: „Ja, mit Gottes Hilfe” wollen wir, dass unser Kind in die Gemeinschaft der Glaubenden hineinwächst. Jetzt haben die Jugendlichen, die religionsmündig werden, selbst Gelegenheit den Glauben tiefer kennenzulernen. 

Ihr Ansprechpartner

Latossek Portrait 2018-1
Pastor Dr. (Ministry/ PrincetonTS) Volkmar Latossek
Lesen Sie mehr über Volkmar Latossek

Ziel der Konfirmandenzeit

Die Konfirmandenzeit hat einige wichtige Ziele für Jugendliche:

vertraut werden mit Inhalten der kirchlichen Tradition,
erkennen ihrer eigenen Persönlichkeit in Bezug auf den Glauben und im Miteinander mit anderen Konfirmanden und Unterrichtenden (früher sagte man „Herzensbildung”),
einüben von praktische Elemente des christlichen Glaubens wie Singen, Beten, Gottesdienste feiern, Abendmahl, Taufe und anderes,
erleben der christlich geprägte Gemeinschaft: gegenseitige Rücksicht und Fördern von Schwachen, geteilte Verantwortung, Wagnis im Spiel und fröhliche Feiern.

Die Ziele sind nicht hierarchisch gestaffelt, Wissensvermittlung ist also nicht herausgehoben oder isoliert.

Struktur

Die Konfirmandenzeit dauert von Mai bis Mai. Zum Beispiel beginnt der nächste Konfirmandenjahrgang im Mai 2023 und führt zur Konfirmation im Mai 2024.

In den vergangenen Jahren war der Kernteil der Konfirmandenzeit stets ein 12-tägiges Konfirmandenseminar in Schweden, bei dem das Erleben und Ausprobieren von Glaubensinhalten und kirchlicher Tradition mit Spielen und Abenteuern verbunden war. Dazu kamen Blockunterrichtszeiten an einigen Samstagen sowie der regelmäßige Gottesdienstbesuch in der Stadtkirche.

Der Konfirmandenunterricht könnte in diesem Jahr einige Änderungen erfahren. Pastor Latossek geht in Ruhestand. Er war seit über 20 Jahren für die Konfirmandenarbeit zuständig und hat die Konfirmandenzeit in Abstimmung mit dem Kirchenvorstand strukturiert und gestaltet. Bei einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger ist nun mit einigen Änderungen zu rechnen.

Wir informieren Sie, sobald wir Näheres wissen. Es wäre schön, wenn Sie sich auch aktiv im Gemeindebüro erkundigen würden. Dann haben Sie den aktuellen Informationsstand. Spätestens im April bekommen Sie zumindest Nachricht über die Struktur der Konfirmandenzeit. Vielleicht ist die Person des Unterrichtenden dann aber noch nicht bestimmt.

Weitere Informationen:

  • Gemeindebüro (Telefon 05141–7735) zu den Öffnungszeiten (Dienstag bis Freitag, 10-12 Uhr und Donnerstag (16.30–18 Uhr)
  • Pastor Latossek (Telefon 05141–931298)
  • Pastor Latossek per mail: volkmar.latossek@t-online.de.