memento

MOMENTO MORI (Quelle: Stadtkirche Celle)

Altar von 1613
(Foto: Stadtkirche Celle)

Altar von 1613

 

Das 1613 von Herzog Christian gestiftete Altarretabel zeigt Einflüsse spätmittelalterlicher Renaissance mit einem typisch protestantischen Bildprogramm ebenso wie Zeugnisse frühbarocker niedersächsischer Handwerkskunst.

 

Aus diesen Gegensätzen bezieht der Altar seinen künstlerischen Reiz. Der Mittelteil des dreistufigen Aufbaues ist noch wie ein mittelalterlicher Flügelaltar gestaltet.

 

Vergoldete Säulen, farbenfrohe Engel, zahlreiche florale Dekorationen und das prunkvolle Wappen des frommen Stifters, der sich - Fürst von Gottes Gnaden - als Mittler zwischen Gott und seinen Untertanen sah, umrahmen die 15 Christus-Bilder.

Predella - Abendmahlsbild
(Foto: Stadtkirche Celle)

Predella - Abendmahlsbild

 

Die Abendmahlsszene, eine Kopie des 40 Jahre älteren Originals in der Celler Schlosskapelle, weist auf die Gegenwart Christi mitten in der kommunizierenden Gemeinde hin.

Video Altar Stadtkirche

Mit diesem Video kann der Altar als Ganzes nochmal betrachtet werden, beginnend beim Abendmahlsbild unten bis hoch zur Darstellung der Dreifaltigkeit über dem Stifterwappen.

(Dauer: ca. 20sec)

(Video: Stadtkirche Celle)